forsakenhorizon

Ich schreibe über Veganismus, Tierrechte, Klimaschutz und Musik.

Zutaten für einen Auflauf:

  • 4 EL pflanzliche Margarine
  • 6 TL Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 8 EL Hefeflocken
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver

Die Margarine erhitzen bis sie komplett aufgelöst ist.

Danach Mehl und Wasser dazugeben.

Hefeflocken dazugeben und ordentlich durchrühren.

Den Senf, Salz, Pfeffer und nach Bedarf Knoblauchpulver dazugeben.

Je nach Festigkeit etwas Wasser oder Hefeflocken dazu geben bis der Hefeschmelz eine cremige Konsistenz erreicht hat.

Über den Auflauf geben und in den Backofen damit.

Viel Spaß damit!

Ethik:

Ich möchte nicht dass Tiere für meinen Konsum ausgebeutet werden oder sterben.

Die Massentierhaltung ist unter keinen Umständen zu akzeptieren und ist NICHT ethisch vertretbar.


Tierschutz:

Pro Jahr werden 150 Milliarden Tiere getötet.

Das sind 4756 pro Sekunde.

Menschen aus Deutschland essen durchschnittlich in ihrem Leben 1000 Tiere.

In der Massentierhaltung werden Tiere als Ware behandelt.

Gleiches gilt für die Ei- und Milchindustrie.

“Milchkühe” werden künstlich befruchtet um Milch zu geben, männliche Küken werden geschreddert weil sie keine Eier legen.


Umwelt:

Auf die Massentierhaltung fallen jährlich etwa 18 Prozent des weltweiten Treibhausgas-Ausstoßes an.

Hoher Wasserverbrauch, Abholzung des Regenwaldes.

Für 1 Kilogramm Fleisch werden ganze 16.000 Liter Wasser benötigt.

Im Vergleich dazu braucht man für 1 Kilogramm Getreide nur 1.350 Liter Wasser.

Vor dem Hintergrund, dass aktuell 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, ist dies sehr bedenklich.

Als Veganer trägt man automatisch zum Klimaschutz bei.


Welthunger:

Fast 1 Milliarde Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen und sind unterernährt.

Es wird genug Getreide angebaut um alle Menschen auf der Welt zu ernähren.

Stattdessen verwendet man es in der Massentierhaltung um Fleisch für reiche Länder zu produzieren.


Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

Eine vegane Ernährungsweise zeichnet sich durch einen hohen Verzehr rein pflanzlicher Kost, einer geringeren Energieaufnahme, weniger ungesunden Fetten, einer günstigeren Fettsäurezusammensetzung und kaum Cholesterin aus. Eine hohe Aufnahme tierischer Produkte erhöht damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Deshalb erkranken bzw. sterben Veganer deutlich weniger an Atherosklerose sowie koronaren Herzkrankheiten.


Genuss:

“Aber was kannst du denn als Veganer dann noch essen?”

Ich kann alles essen, möchte aber nicht.

Blogs wie zum Beispiel https://www.eat-this.org/ beweisen, dass die vegane Ernährungsweise sehr vielseitig ist.

Es gibt mittlerweile in jedem Discounter vegane Produkte.

Man kann auch sehr günstig Vegan einkaufen, wenn man Ersatzprodukte reduziert oder gänzlich weglässt.


Ich hoffe, das hilft euch dabei etwas über den Tellerrand zu schauen und es selbst mal auszuprobieren.

Der Veganuary bzw Veganuar hilft euch vielleicht es einmal zu testen.

Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr mich gerne kontaktieren.